mixed_header_image.jpg

Certified SAFe® Government Practitioner

​​Die Umstellung auf Lean-Agile-Praktiken zum Aufbau technologiebasierter Fähigkeiten ist im Bundesbehördenumfeld eine besondere Herausforderung.

Mit den richtigen Informationen und Strategien lassen sich jedoch die Probleme der klassischen Regierungsführung, der Auftragsvergabe und der organisatorischen Hindernisse überwinden.

In diesem zweitägigen Kurs lernen die Teilnehmer die Prinzipien und Praktiken des Scaled Agile Framework® (SAFe®) kennen, erfahren, wie man mit Hilfe von Agile Release Trains (ART’s) Mehrwert erbringt und freisetzt und was es bedeutet, eine Lean-Agile Transformation eines Programms innerhalb einer Bundesbehörde zu leiten.

Die Teilnehmer erhalten ein Verständnis der Lean-Agile-Mentalität und erfahren, warum sie eine wesentliche Grundlage für die Transformation darstellt. Darüber hinaus erhalten sie praktische Ratschläge zum Aufbau leistungsstarker, agiler Teams und Programme mehrerer Anbieter, zur Verwaltung von Technologieinvestitionen in Lean Flow, zum Erwerb von Lösungen mit agilen Verträgen, zum Start des Programms und zur Planung und Bereitstellung von Mehrwert mit SAFe. Die Teilnehmer erfahren auch, wie spezifische Führungsverhaltensweisen erfolgreiche organisatorische Veränderungen in der Bundesbehördenumfeld vorantreiben können.

Lernziele

  • Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, die Rolle eines SAFe® Ansprechpartners für Bundesbehördenumfeld zu übernehmen

  • Überführung von Regierungsprogrammen von traditionellen Software- und Systementwicklungsmodellen zu Lean-Agile und DevOps Denkweise, Prinzipien und Praktiken mit SAFe

  • Anpassung der Technologiestrategie, der Haushaltsplanung und -prognose, der Beschaffungs-, Einhaltungs- und Verwaltungsprozesse an flussbasierte Praktiken unter Verwendung neuer Regierungsrichtlinien

  • Organisieren von Regierungsprogrammen in einen oder mehrere Agile Release Trains (ARTs) und Ausführen in Programminkrementen (PIs)

  • Untersuchen Sie die Koordination grosser Lösungen in einer Regierungs- und Multivendor-Umgebung

  • Identifizieren und verinnerlichen Sie die Denkweise und das Führungsverhalten, die für eine erfolgreiche Lean-Agile-Transformation wesentlich sind

  • Erstellen Sie eine vorläufige Skizze der nächsten Schritte, um die SAFe-Implementierung in Ihrem Programm oder Ihrer Behörde zu beginnen und/oder zu beschleunigen

  • Speziell für diesen Kurs: wie werden die shared serivces (Supporteinheiten) in ein SAFe Framework integriert

Was die Teilnehmer bekommen

  • Elektronische Unterlagen

  • Einjährige Mitgliedschaft in der SAFe-Community

  • Abschlusszertifikat des Kurses

  • Ein Zertifizierungsprüfungsversuch in der SAFe-Community zum
    Certified SAFe® Government Practitioner

 

Voraussetzungen

Alle sind willkommen, unabhängig von ihrer Erfahrung, an dem Kurs teilzunehmen.

Die folgenden Voraussetzungen werden jedoch empfohlen:

  • Sie haben schon erfolgreich einen akkreditierten SAFe Kurs besucht und kennen das SAFe Framework.

  • Alternativ empfehlen wir ihnen unseren 1 Tages SAFe Overview Kurs.

Kursdetails

​​Datum:

27.&28.10.2020 / 09.&10.12.2020
 
Zeit:
08:30 - 12:00 & 13:15 - 16:45
Durchführungsort:
Online oder physisch
(Bitte geben Sie ihre Präferenz in der Anmeldung an)
Preis:
CHF 1650 (exkl. MwSt.)
Sprache:
Deutsch
Begrenzte Anzahl Teilnehmer!

Anmeldung zum Certified® SAFe Government Practitioner

arrow&v
Academy_Javier.jpg

Ihr Kursleiter - Javier Baiges

Javier Baiges hat die Grundlagen des klassischen Kaizen im Kaizen Institute unter der Leitung von Masaaki Imai erworben. Themen wie Lean Management, TPM (Total Produktiv Management) Lean Administration waren ebenso Bestandteil wie die Ausbildung zum Trainer & Coach.

In den unterschiedlichen Branchen wie z.B. der Pharmaindustrie, Schwerindustrie, diverse Produktion Werkstätten und Dienstleitungsunternehmen wurde das Wissen praxisbezogen angewendet und vertieft.

Seit 2015 hat sich sein Fokus zunehmend auf die agilen Themen verlagert. Durch Erfahrungen in verschiedenen Anwendungsbereichen hat sich gezeigt, dass sowohl die klassischen Varianten wie auch die agilen Methoden individuell auf die einzelnen Betriebe abgestimmt werden müssen, weil das dogmatische festhalten an nur einem Ansatz nicht zielführend ist.

Das satisfy Education Model hat er aus diesen theoretischen Grundlagen  und den praktischen Erfahrungen zu einem ganzheitlichen System entwickelt, welches dem Anwender erlaubt das komplexe System eines Unternehmens ganzheitlich zu verstehen, um gezielt Methoden aus den Kursmodulen individuell nach Bedarf anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Lernen sie mehr über unser satisfy Education Model indem sie einen unserer Kurse besuchen!

Bild: Javier Baiges zusammen mit Masaaki Imai.

Follow us on Social Media

Twitter_edited.png

mimacom consulting ag

Seilerstrasse 8

CH-3011 Bern

Schweiz

+41 31 329 09 00

mimaconsult@mimacom.com